Männer als Betroffene häuslicher Gewalt im Fokus der Medien

Im Zuge des derzeit gesteigerten Medieninteresses am Themenkomplex männlicher Betroffenheit von häuslicher Gewalt wurden in den vergangenen Tagen gleich drei Sendungen mit Mitgliedern unseres Netzwerkes ausgestrahlt. Auftakt machte unter Beteiligung des Geraer Gleichmaß e. V. am 10. 10. 2016 das Radiofeature „Zeitfragen | Du darfst kein Opfer sein – Wenn Männer unter häuslicher Gewalt leiden“ auf Deutschlandradio Kultur, am 11. 10. 2016 strahlte ARD in seiner Sendung „Brisant“ einen Erfahrungsbericht über den Vorstand Hartmut Wolters unseres Mitgliedes „Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V.“ aus, gestern schlussendlich bekam im Rahmen der „Landesschau Baden-Württemberg“ auf SWR unser Pfullinger Mitglied, die Psychologin (M. Sc.) Sandra Hermann Gelegenheit, über Ihre Erfahrungen aus der Arbeit mit Betroffenen zu berichten.

Beitritt des Mann-O-Mann e. V. in Bielefeld

Wir begrüßen herzlich die Beratungsstelle des „mann-o-mann im vsgb e. v.“ in unserem Männerberatungsnetzwerk, der ein eigenständiges Männerberatungsangebot nicht zuletzt für gewaltbetroffene Männer anbietet. Mit dem Beitritt des Bielefelder Angebotes erweitert sich unsere Netzwerklandschaft um ein zweites Angebot in Nordrhein-Westfalen. Herzlich willkommen!
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!

Bundesweit erste Onlineberatung für männliche Gewaltopfer gestartet

Wie der „Deutsche Präventionstag“ vermeldet, ist mit Ende August als Kooperation vom „Sozial- und Kriminalpräventiven Rat Bielefeld“ und der „Mann-o-Mann Männerberatung“ die bundesweit erste Onlineberatung für männliche Gewaltbetroffene gestartet. Das Onlineberatungsangebot heißt „Prellungen auf der Seele„.
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!

Beitritt des Kölner Väteraufbruchs für Kinder e. V.

Wir begrüßen nach gestrigen Rücksprachen herzlich den „Kölner Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V.“ in unserem Männerberatungsnetzwerk, womit sich unser Netzwerk um das Bundesland Nordrhein-Westfalen erweitert. Herzlich willkommen!

Die Verantwortlichen besagter Initiative bieten in Zusammenarbeit mit Eltern für Kinder im Revier e.V. einmal im Jahr einen Workshop u. a. zum Thema häusliche Gewalt an. Der Titel des Workshops lautet „Strategie und Taktik der Verfahrensführung – Strafrecht und familienrechtlicher Streit“ und behandelt Fallbeispiele, die die Themen Wohnungsverweisung und Bannmeile nach dem Gewaltschutzgesetz, Falschbeschuldigungen im und außerhalb von (familien-)gerichtlichen Verfahren, Kindesentführungen, rechtswidrige Verbringung des Kindes an einen anderen Ort, und Strafverfahren wegen Unterhaltspflichtverletzung beinhalten. Ein Schwerpunkt des Workshops ist auch das Thema, wie man(n) sich und seine Kinder vor Schlägen der Mutter erfolgreich schützen kann. Der Workshop ist eintägig von 9 bis 18 Uhr und findet meist Anfang Mai statt. Wir informieren zu gegebener Zeit darüber.
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!