Gewaltschutz: Resonanz in den Leitmedien

In den vergangenen zwei Wochen griffen zwei große Leitmedien unter Erwähnung der Schutz- und Beratungsangebote des Männerberatungsnetzwerkes in Dresden, Leipzig und Gera das Thema häusliche Gewalt gegen Männer auf. Wir bedanken uns beim Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (15. 04. 2017) sowie der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (21. 04. 2017) über die bis auf kleinere, nicht zuletzt statistische, Darstellungsfehler ausgewogenen, umfangreichen Artikel.

Petition zur Einrichtung eines Hilfetelefons für „Gewalt gegen Männer“

Wir dürfen an dieser Stelle auf eine Petition zur Einrichtung eines Hilfetelefons für „Gewalt gegen Männer“ hinweisen, die seit Anfang April auf dem Bundestagsserver hinterlegt ist:

„Der Deutsche Bundestag möge beschließen auch ein Hilfetelefon für (Gewalt gegen) Männer einzurichten (bzw. zu fördern), ähnlich wie das – auch in Medien beworbene – (auch Online)“Hilfetelefon“ für (Gewalt gegen) Frauen. Männer bedürfen ja auch Hilfe, auch bei Gewalt und gerade diese brauchen niederschwellige Angebote, weil es für sie oft besonders schwer ist sich Hilfe zu suchen. Außerdem wird durch so ein Telefon, mit entsprechender Werbung, gegen das „Tabu-Thema“ Gewalt gegen Männer angegangen.“

Zur Petition bitte hier entlang.

Männer als Betroffene häuslicher Gewalt im Fokus der Medien

Im Zuge des derzeit gesteigerten Medieninteresses am Themenkomplex männlicher Betroffenheit von häuslicher Gewalt wurden in den vergangenen Tagen gleich drei Sendungen mit Mitgliedern unseres Netzwerkes ausgestrahlt. Auftakt machte unter Beteiligung des Geraer Gleichmaß e. V. am 10. 10. 2016 das Radiofeature „Zeitfragen | Du darfst kein Opfer sein – Wenn Männer unter häuslicher Gewalt leiden“ auf Deutschlandradio Kultur, am 11. 10. 2016 strahlte ARD in seiner Sendung „Brisant“ einen Erfahrungsbericht über den Vorstand Hartmut Wolters unseres Mitgliedes „Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V.“ aus, gestern schlussendlich bekam im Rahmen der „Landesschau Baden-Württemberg“ auf SWR unser Pfullinger Mitglied, die Psychologin (M. Sc.) Sandra Hermann Gelegenheit, über Ihre Erfahrungen aus der Arbeit mit Betroffenen zu berichten.

Ostthüringer Zeitung berichtet über Regionalnetzwerk des Männerberatungsnetzwerkes

Die Ostthüringer Zeitung berichtet heute über die im Januar 2016 beginnende Arbeit des „Geraer Konfliktberatungsnetzwerkes“. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Newspost des verantwortlichen Gleichmaß e. V..
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!

Antenne Thüringen berichtet über Männerberatungsnetzwerk

Wie uns erst jetzt bekannt wurde, berichtete unlängst auch der Radiosender „Antenne Thüringen“ über uns. Auch dafür bedanken wir uns herzlich!
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!

TV-Bericht des Jena TV ausgestrahlt

Wir bedanken uns herzlich beim Team des regionalen Fernsehsenders „Jena TV“ sowie den beiden zuständigen Redakteuren* Frau Dunker und Herr Dippmar für den im „OstthüringenJournal“ sowie parallel im „Deutschen Regionalfernsehen“ ausgestrahlten Bericht zur Arbeit des Männerberatungsnetzwerkes und zur Thematik häuslicher Gewalt gegen Männer. In der Mediathek ist der knapp vierminütige Sendemitschnitt bis auf Weiteres hier hinterlegt. Vielen Dank!
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!

*Gemeint sind immer beide Geschlechter.

TV- und Radiobericht des Mitteldeutschen Rundfunk ausgestrahlt

Wir bedanken uns herzlich beim Team des Mitteldeutschen Rundfunks um Franziska Heymann für die beiden gestern ausgestrahlten Sendeformate zur Thematik häuslicher Gewalt gegen Männer und zur Arbeit des Männerberatungsnetzwerkes. In der Mediathek sind die Sendemitschnitte bis auf Weiteres hier (TV) und hier (Radio) hinterlegt. Vielen Dank!
__

Bitte unterstützen auch Sie unser Netzwerkangebot mit einer Spende! Damit fördern Sie Vernetzung und Marketing für eine Hilfelandschaft, die von häuslicher Gewalt betroffenen Männern professionelle Hilfe zukommen lässt. Herzlichen Dank!