3. Netzwerktreffen Männerberatung

Einen kurzen und sehr lesenswerten Bericht (Danke an die Verfasser) vom 3. Netzwerktreffen Männerberatung in Berlin finden Sie hier.

 

Männerschutzwohnung Dresden eröffnet

Nachfolgend verweisen wir auf die Pressemitteilung unserer Netzwerkpartner vom Dresdener Männernetzwerk und damit auf Zuwachs unseres Netzwerkes um eine Gewaltschutzwohnung für Männer in Sachsen:

„Am 01.02.2017 öffnet die Männerschutzwohnung Dresden für männliche Opfer häuslicher Gewalt und deren Kinder. Die Wohnung ist ein Projekt des Männernetzwerk Dresden e.V., sie startet gleichzeitig mit der des Kooperationspartners LEMann e.V. aus Leipzig.

Das Angebot greift in Fällen häuslicher Gewalt mit ihren Unterformen physischer, psychischer, sozialer und ökonomischer Gewalt. Zielgruppe sind männliche Erwachsene jeder Herkunft, sexuellen Orientierung und Identität, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind. Die Wohnung hat 3 Plätze. Männer und ggf. ihre Kinder können dort eine Übergangszeit von 3 Monaten verbringen. In dieser Zeit findet ein Clearing statt, Übergänge werden gestaltet und Themen geordnet. Der Ort der Wohnung wird nicht bekannt gegeben, Anonymität und Schutz der Bewohner stehen im Mittelpunkt.
more „Männerschutzwohnung Dresden eröffnet“

Männer als Betroffene häuslicher Gewalt im Fokus der Medien

Im Zuge des derzeit gesteigerten Medieninteresses am Themenkomplex männlicher Betroffenheit von häuslicher Gewalt wurden in den vergangenen Tagen gleich drei Sendungen mit Mitgliedern unseres Netzwerkes ausgestrahlt. Auftakt machte unter Beteiligung des Geraer Gleichmaß e. V. am 10. 10. 2016 das Radiofeature „Zeitfragen | Du darfst kein Opfer sein – Wenn Männer unter häuslicher Gewalt leiden“ auf Deutschlandradio Kultur, am 11. 10. 2016 strahlte ARD in seiner Sendung „Brisant“ einen Erfahrungsbericht über den Vorstand Hartmut Wolters unseres Mitgliedes „Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V.“ aus, gestern schlussendlich bekam im Rahmen der „Landesschau Baden-Württemberg“ auf SWR unser Pfullinger Mitglied, die Psychologin (M. Sc.) Sandra Hermann Gelegenheit, über Ihre Erfahrungen aus der Arbeit mit Betroffenen zu berichten.

Rückblick 22. / 23. 09. 2016: „Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung“ in Leipzig

2016-09-23_netzwerktreffen_fotoenricodamme
Am 22. und 23. 09. 2016 verantwortete die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen der Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e. V. die erste und bislang einzige Fachtagung im deutschsprachigen Raum (zum Rückblick der Landesfachstelle bitte hier entlang), die eine Bündelung von und einen fachlichen Austausch für Gewaltschutzangebote(n) für Männer zum Inhalt hatte. Das Netzwerktreffen fand anlässlich des vor einem Jahr initiierten und formierten Männerberatungsnetzwerkes sowie der aktuellen Entwicklungen in Sachsen (Launch der Kampagne „Gib dich nicht geschlagen!“, bevorstehende Eröffnung zweier Gewaltschutzwohnungen in Dresden und Leipzig) statt.

Am Netzwerktreffen in Leipzig nahmen neben der Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen Vertreter des / der / von Bundesforums Männer, LEmann e. V., Gleichmaß e. V., Männernetzwerkes Dresden e. V., Opferhilfe Sachsen e. V., Elure, SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland – Bundesverband e. V., Zwüschehalt Schweiz, ProMann, Familieninfotreff e. V., Vaeterland eG, Mogis e. V. sowie Manndat e. V. teil.

more „Rückblick 22. / 23. 09. 2016: „Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung“ in Leipzig“

Distanzierung

Wie uns erst gestern bekannt wurde, wurde unser Logo ohne jede Freigabe seitens der Verantwortlichen des Gender-Kongresses auf deren Website eingepflegt. Die Unterlassungsaufforderung dazu ist gestern verschickt werden. Wie uns außerdem bekannt wurde, gab es ähnliche Vorfälle auch mit anderen Initiativen, die daraufhin Unterlassungserklärungen aussprachen.

Es existieren keinerlei geschäftliche Beziehungen oder Kooperationspartnerschaften mit den Veranstaltern. Vielmehr distanzieren wir uns auf Schärfste davon, mit der Verlinkung in ein Umfeld mit zum teil hochunseriösen Vorgehensweisen, Initiativen, Foren und Websites gebracht zu werden.

Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung am 22. + 23. 09. 2016 in Leipzig

Mit Blick auf das Potential und die Entwicklungsbedarfe des im vergangenen Jahr initiierten und aufgebauten Männerberatungsnetzwerks sowie der Stärkung des Netzwerkes sächsischer Männerschutz- und Männerberatungsprojekte konzipierte und plante der geschäftsführende Bildungsreferent der Landesfachstelle Männerarbeit Frank Scheinert in den letzten Wochen ein erstes Netzwerktreffen, welches am 22. und 23. 09. 2016 in Leipzig stattfinden wird und alle Interessenten und Interessentinnen herzlich zur Teilnahme einlädt:

„Die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen setzt sich seit Beginn Ihres Bestehens im Herbst 2015 für den Aufbau und die Etablierung von drei Männerschutzprojekten in Sachsen ein.

Ziele des Netzwerktreffens sind:

  • Stärkung des Netzwerkes sächsischer Männerschutz- und Männerberatungsprojekte
  • Abgleichen der vorhandenen Konzepte für Männerschutzprojekte
  • Impulse und Präsentation von Good Practice Beispielen aus anderen Bundesländern
  • Konzeption fachlicher Anforderungen und Strukturen zur besseren sächsischen und bundesweiten Vernetzung

more „Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung am 22. + 23. 09. 2016 in Leipzig“

Weiteres Beratungsangebot in Bayern wird Mitglied

Wir freuen uns mit dem Beitritt des im oberbayrischen Eichstätt ansässigen Allgemeinmediziners Doktor Reinhard Lochmann über ein weiteres Beratungsangebot im Bundesland Bayern. Die kurzfristige Kontaktvermittlung erfolgt über den Diplom-Sozialpädagogen und Gestalttherapeuten Wolfgang Wenger als Vorstands unseres Mitgliedsvereines junge(n)welten e. V..

Herzlich willkommen und vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!