Bundesforum Männer und Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen positionieren sich zum Thema Männerschutz

Wir freuen uns über zwei starke Positionierungen zum Thema Männerschutz.

Zum einen unterstützt das Bundesforum Männer den seitens der „Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen“ mit Hinblick auf die Entwicklung, Bedarfe und Aussichten des Männerberatungsnetzwerkes ausgerichteten Fachtag „Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung“ am 22. und 23. 09. 2016 in Leipzig:

„…Mehr belastbares Wissen ist notwendig. In der öffentlichen Diskussion herrschen Stereotypisierungen von gewalttätigen Männern vor oder werden neue stereotype Bilder von Männern als Gewaltopfer gezeichnet. Das Bundesforum fordert mehr Forschung in diesem Bereich, um den Stereotypen eine differenzierte und faktengebundene Sichtweise entgegensetzen zu können. Gleichzeitig muss eine bundesweite Beratungs- und Hilfestruktur für betroffene Männer in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen, Gewaltbetroffenheiten und Krisen auf- und ausgebaut werden.

Auf praktischer Ebene arbeitet das Bundesforum Männer eng mit Akteuren auf der Landesebene zusammen, um die Stärkung und Vernetzung der bundesweiten Beratungslandschaft für Männer voranzubringen. Darum beteiligt sich das Bundesforum Männer aktuell als Kooperationspartner am „Netzwerktreffen Männerschutzprojekte und Männerberatung“, das die Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen am 22. und 23. September 2016 in Leipzig veranstaltet.“

Zum Anderen startet die „Landesfachstelle für Männerarbeit Sachsen“ derzeit die Kampagne „Mann, gib dich nicht geschlagen“:

„Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, ist Schirmherrin der Gewaltschutzkampagne der Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen. Die Kampagne mit dem Titel „Mann, gib dich nicht geschlagen!“ will die Aufmerksamkeit der Fachöffentlichkeit gewinnen und von häuslicher Gewalt betroffene Männer* auf Hilfsangebote wie anonyme Beratung oder zeitweilige Zuflucht in Männer*schutzwohnungen aufmerksam machen. Zwei solcher Schutzwohnungen werden derzeit vom LEMANN e.V. – Netzwerk Jungen- und Männerarbeit Leipzig und vom Männernetzwerk Dresden e.V. eingerichtet. …“


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.